U17: Für Luis Blank heißt es "back to the roots"